Papyrussammlung des Seminars für Klassische Altertumswissenschaften "Robertinum" Halle

Ansprechpartner
Prof. Dr. Stefan Pfeiffer
Prof. Dr. Michael Hillgruber
PD Dr. Stefan Lehmann (Kustos des Archäologischen Museums)

Adresse
Seminar für Klassische Altertumswissenschaften
Universitätsplatz 12
06108 Halle (Saale)
Deutschland
Tel. +49 (0) 345 5524011/ -18
stefan.pfeiffer@altertum.uni-halle.de
michael.hillgruber@altertum.uni-halle.de
stefan.lehmann@altertum.uni-halle.de

Internetauftritt
Datenbank:
Papyrusprojekt Halle-Jena-Leipzig


Dikaiomata (Tafel 2)
Kurzbeschreibung der Sammlung
Die Papyrussammlung des Seminars für Klassische Altertumswissenschaften "Robertinum" der Martin-Luther-Universität Halle gehört mit ihren knapp 250 Papyri, Wachs- und Bleitafeln zu den kleinen deutschen Sammlungen. Neben wenigen aber wichtigen literarischen Papyri (Sappho, Dionysius Thrax) enthält die Sammlung dokumentarische Papyri verschiedenster Art hauptsächlich aus der ptolemäischen und der byzantinisch-arabischen Zeit. Das Prunkstück der Halleschen Papyrussammlung sind zweifellos die Dikaiomata, eine Sammlung von königlichen Gesetzen und Verordnungen und Auszügen aus der alexandrinischen Stadtgesetzgebung aus dem 3. Jh. v.Chr., und einige hieratische Fragmente eines einmaligen mythologischen Lexikons. Wie viele andere deutsche Papyrussammlungen wurde die Papyrussammlung Halle vor dem Ersten Weltkrieg begründet. Die damals erworbenen Objekte stammten größtenteils aus dem Deutschen Papyruskartell und wurden vom Altphilologischen Seminar der Halleschen Universität zwischen 1907 und 1913 erworben, einige Objekte stammen aus den Privatsammlungen des Halleschen Philologen Friedrich Blaß und des Halleschen Sprachforschers Friedrich Bechtel. Weitaus später kam die Privatsammlung des Berliner Pastors Julius Kurth hinzu, die von seinen Nachkommen 1992 dem Institut für Klassische Altertumswissenschaften Robertinum geschenkt wurde. Teil dieses Geschenkes waren auch die handschriftlichen und reich bebilderten Kataloge, die Kurth zu seiner Sammlung angefertigt hatte.

Wichtige Publikationen

Graeca Halensis (Hg.): Dikaiomata. Auszüge aus den alexandrinischen Gesetzen und Verordnungen in einem Papyrus des Philologischen Seminars der Universität Halle (Pap. Hal. 1), mit einem Anhang weiterer Papyri derselben Sammlung, Berlin 1913. (P.Hal.)

Arthur Mentz: Ein Schülerheft mit altgriechischer Kurzschrift. Neun Wachstafeln des Instituts für Altertumswissenschaften Robertinum zu Halle (Saale) (= Quellen zur Geschichte der Kurzschrift, Bd. 1), Bayreuth 1940.
HilfeDokumentationKontaktSitemapDisclaimerNutzerkennung: keine   |   Version 3.4   |   based on MyCoRe 2016.06